Transco erhöht Transportqualität und – sicherheit durch Validierung weiterer Strecken

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Thema Transportqualität und -sicherheit ist angesichts der aktuellen Pandemie-Situation weiterhin sehr aktuell und wird durch die beginnenden Impfstofftransporte mit teilweise extrem hohen Anforderungen und Warenwerten nochmals verstärkt.

Die Transco Berlin Brandenburg GmbH hat es sich daher zum Ziel gesetzt, intensiv die Validierung der eingesetzten Fahrzeuge auf weiteren Strecken zu forcieren und setzt damit seine bisherige Validierungsstrategie fort. Die kalte Jahreszeit nutzen wir dabei vorwiegend für die Überprüfung der Temperaturstabilität im Fahrzeug gegenüber extremen Außentemperaturen, bspw. auf Langstrecken in Zentralasien.

Hier bedient Transco alle GUS Länder sowie Irak, Iran, Mongolei, China mit GDP konformen Kühltrailern als Standard FTL mit 33 Paletten oder Doppeldeck mit 66 Paletten. Auf Kundenwunsch auch mit Bi-Temp- oder ADR-Ausstattung.

Weiterhin werden verstärkt Langstrecken mit kleineren LKW bis 8 Paletten nachgefragt. Hierfür hat Transco bereits entsprechende Konzepte erfolgreich umgesetzt. Verkürzte Laufzeiten bei geringeren Kosten gegenüber FTL Verladungen bieten den Kunden signifikante Vorteile. Auch hierfür sind weitere Tests in Planung.

Die Überprüfung der realen Temperaturverhältnisse unter Realbedingungen bietet uns und unseren Kunden die Sicherheit, dass die Qualität der Transporte auch unter Extrembedingungen gehalten werden kann.

Hinterlasse ein Kommentar